Wie Sie Kryptowährungen nutzen

Article Image

31.05.2018

Obwohl Kryptowährungen zuvor in die Untiefen des Internets verbannt worden waren, tauchten sie 2017 explosionsartig auf und gewannen rasend schnell an Wert. Besonders der Marktwert des Bitcoins – der allerersten Kryptowährung – ist seit seiner Open-Source-Veröffentlichung 2009 raketenartig in den Himmel geschossen und es scheint, als wäre er nicht damit allein. Derzeit sprießen viele verschiedene Kryptowährungen aus dem Boden und gewinnen immer mehr an Wert. Litecoin und Etherium sind nur zwei Beispiele.

Es hat Fälle gegeben, in denen Menschen fast über Nacht zu Millionären wurden – US-Rapper 50 Cent hat beispielsweise aus Versehen 8 Millionen US-Dollar verdient, indem er für den Verkauf eines seiner Alben den Bitcoin genutzt hat. Dies wirft einige Fragen auf: Lohnt es sich, bei diesem Trend mitzumachen und wenn ja, wie viel kann man damit verdienen? Unterscheidet sich die Investition von derjenigen in Aktien oder Glücksspiel im Allgemeinen und welche Risiken bringt sie mit sich? Hier sind einige wichtige Dinge, die Sie hinsichtlich Kryptowährungen, ihres Gebrauchs und ihres laufenden Werts wissen und beachten sollten.

Was ist eine Kryptowährung?

Im Grunde genommen sind Kryptowährungen einfach eine digitale Form von Zahlungsmitteln. Der Hauptunterschied liegt (zumindest momentan) darin, dass sie dezentralisiert angelegt sind und nicht von einer einzigen Bank verwaltet werden. Sie existieren auch nur digital und können daher nur genutzt werden, um Produkte oder Services zu erwerben, die eine Zahlung mit Bitcoins akzeptieren. Es gibt im Moment einige sowohl große als auch kleine Unternehmen, die den Bitcoin annehmen und die Liste wächst stetig.

Abgesehen davon, dass der Bitcoin zur Zahlung für Artikel und Services genutzt werden kann, besteht sein Wert derzeit hauptsächlich in etwa 8.500 Euro pro Bitcoin-Einheit. Dies bedeutet, wenn Sie auf den Zug einer neuen Kryptowährung springen, könnten Sie schon in ein paar Monaten ein enorm hohes Vermögen anhäufen. Interessanterweise liebäugeln auch einige Casinos mit der Idee, Kryptowährungen einzuführen oder sind bereits dabei. Für die Spielewelt bedeutet dies, dass es keine Mittelinstanz mehr gibt, gleichzeitig wird aber auch der Weg frei für steigende Werte (und eine neue Form des Glücksspiels), die sich sowohl für Casinos als auch für Spekulanten auszahlen könnte. Einige Casinos akzeptieren sogar universelle Währungen wie Ethereum oder Bitcoin.

So nutzen Sie sie

Auch wenn es anfangs kompliziert erscheint: sich den Umgang mit Kryptowährungen anzueignen ist eigentlich nicht so schwer. Es gibt jedoch einige Dinge, die Sie beachten sollten. Durch ihre immer häufigere Verwendung wird hoffentlich auch der Umgang mit dem digitalen Zahlungsmittel noch einfacher. Das erste, was Sie brauchen, ist eine elektronische Börse. Sie können sich eine Software-Wallet zulegen, die ein Passwort und weitere Anmeldeinformationen erfragt, damit Sie darauf zugreifen können. Alternativ gibt es auch eine Hardware-Wallet in Form eines physischen USB-Sticks. Beide Arten sind tragfähig. Hier speichern Sie Ihre Berechtigungsnachweise für Ihre Bitcoins. Diese werden „Private Keys“ (Privatschlüssel) genannt.

Diese Private Keys werden dazu genutzt, das Eigentum und Transaktionen mit einem sogenannten „Blockchain“ zuzuweisen. Blockchains sind im Grunde öffentliche Hauptbücher. Sie werden von einem Netzwerk mit verschiedenen Knotenpunkten betrieben, die mit Bitcoin-Software laufen. Dies bedeutet, dass Blockchains wie Kryptowährungen selbst nicht irgendeiner Bank oder einem Individuum gehören, was sie transparenter und schwieriger zu manipulieren macht. Alle Transaktionen oder Käufe, die Sie mit Kryptowährungen tätigen, werden von der Blockchain verarbeitet.

Investition und Risiken

So wie bei jeder potentiellen Investition ist auch der Handel mit Kryptowährungen nicht ganz ohne Risiko. Es gibt viele Kommentatoren und Wirtschaftler, die Parallelen zu der Dotcom-Blase der 90er Jahre ziehen. Dies heißt, dass schnelle Investoren mit etwas Glück große finanziellen Gewinne erringen könnten, aber der Markt könnte auch jederzeit schnell zusammenbrechen und Sie mit einer wertlosen Währung zurücklassen. Kryptowährungen werden in Zukunft also voraussichtlich sehr verbreitet sein, auch wenn sie einen stabilen „normalen“ Wert erhalten.

Eine Sache ist sicher: Es lohnt sich, sich mit den digitalen Währungen und ihrer Funktionsweise vertraut zu machen, selbst wenn Sie nicht planen, in sie zu investieren. Wenn Sie jedoch wirklich in diesen Markt einsteigen wollen, finden Sie online viele praktische Anleitungen, die Ihnen dabei helfen. Wie auch beim Glücksspiel ist es immer gut, sich bewusst zu machen, dass nicht zuverlässig vorhergesehen werden kann, wie sich der Wert Ihrer Währung verändern wird.

Wie bereits erwähnt gibt es noch einen Grund, warum Kryptowährungen für Spieler und Casinogänger von Interesse sind: nämlich die Tatsache, dass viele Casinos schon damit anfangen, ihre eigenen digitalen Hauswährungen einzuführen oder verschiedene Varianten bestehender Kryptowährungen nutzen, um ein faireres Online-Glücksspiel ohne Mittelinstanzen zu ermöglichen. Was auch immer Sie mit Kryptowährungen vorhaben, eins ist sicher: Sie sind hier, um zu bleiben.

 
Empfohlene Echtgeld-Casinos
Casino-AnbieterBonusangebotTestbericht
100% bis zu 250€ Bonus + 120 Freispiele + 20 Freispiele bei Anmeldung
9.9
Testbericht lesen

18+. Es gelten die AGB.

200% bis zu 400€ + 20 Freispiele + 10€ ohne Einzahlung
9.7
Testbericht lesen

18+. Es gelten die AGB.

100% bis zu 200€ + 25 Fairspins
9.6
Testbericht lesen

18+. Es gelten die AGB.